Verkauft

Eigentumswohnung mit Loggia in Baumberg – 3 Minuten zum Rhein – PKW-Stellplatz

149.000,00 EUR   |     |   66,00m²    |   3 Zimmer 
Verkauft

Miteigentumsanteil: Wohnung 146/10.000
Mieteinnahmen: Kaltmiete 6.180,- EUR
Nebenkosten: 1.500,- EUR
Bewirtschaftungskosten: Hausgeld 1.851,- EUR
Rücklage: 657,- EUR
Rücklagen gesamt: 310.480,- EUR, Anteil: 4.533,- EUR
Aufteilung: Wohn-/ Esszimmer, Küche, Badezimmer, Diele, Schlafzimmer, Kinder-/ Arbeitszimmer, Abstellraum, Loggia, Keller
Kfz: Eigener Stellplatz
Zielgruppe: Eine sehr attraktive und geräumige Eigentumswohnung für Familien, die einerseits eine kinderfreundliche Nachbarschaft bevorzugen, andererseits eine zentrale Lage mit all ihren Vorzügen zu schätzen wissen.

Makrolage:
Monheim am Rhein im Bundesland Nordrhein-Westfalen (Regierungsbezirk Düsseldorf, Kreis Mettmann) liegt am rechten mittleren Niederrhein (Stromkilometer 707 bis 717). Die mittlere kreisangehörige Stadt grenzt im Osten an Langenfeld, im Süden an Leverkusen, im Westen – getrennt durch den Rhein – an Köln und Dormagen sowie im Norden an Düsseldorf.

Das Stadtgebiet umfasst 2305 Hektar, seine Höhenlage bewegt sich zwischen 35 und 45 Meter über NN. Die größte Ausdehnung von Nord nach Süd beträgt rund 7,5 Kilometer, von West nach Ost rund sechs Kilometer.

Die Niederrheinterrasse, deren Untergrund aus reinen Sand- und Kiesböden besteht, überlagert von fruchtbarem Auenlehm, geht östlich in das Bergische Land über. Seine Höhen erreichen mehr als 350 Meter über NN. Das Stadtgebiet gehört zur Klimazone „Kölner Bucht“ mit mäßig warmen Sommern und milden Wintern.

Die Stadt hat etwas mehr als 43.000 Einwohner(einschließlich Nebenwohnsitze), die sich zu etwa zwei Dritteln auf den Stadtteil Monheim und zu einem Drittel auf den Stadtteil Baumberg verteilen.

Mikrolage:
Baumberg, ein Stadtteil von Monheim am Rhein, wurde 1296 als „Boimberg“ erstmals urkundlich erwähnt. Als noch etwas älter gilt der 34 Meter hohe Turm der katholischen Kirche St. Dionysius, der wohl Mitte des 13. Jahrhunderts entstand. Älteste Siedlungskerne sind die großen Hofanlagen wie Kirberger, Sander-, Verresberger und Hoher Hof.

Baumberg ist über fünf Straßen erreichbar. Zwei kommen vom südlich gelegenen Monheim am Rhein, die Monheimer Straße und die Baumberger Straße, eine, der Urdenbacher Weg (Landesstraße 293), verbindet über die Urdenbacher Kämpe mit dem nördlich gelegenen Düsseldorf-Urdenbach; eine, der Garather Weg (Kommunalstraße 13), westlich mit Düsseldorf-Hellerhof und eine, die Berghausener Straße (Landesstraße 353), westlich mit Langenfeld i. Rhld. Über diese Straße besteht mit dem Anschluss Nr. 24 (Richrath / Baumberg) eine Anbindung an die Bundesautobahn 59.

Die nächstgelegene Möglichkeit zur Überquerung des Rheins bietet die Autofähre von Düsseldorf-Urdenbach nach Dormagen-Zons im Rhein-Kreis Neuss. Seit Sommer 2012 quert am Wochenende eine Fähre von Monheim am Rhein nach Dormagen-Piwipp den Rhein. Der Fährbetrieb des sogenannten „Piwipper Böötchens“ findet 2013 von Ende März bis Ende Oktober statt.

Highlights:
1. helle großzügig geschnittene Räume
2. große Sonnenloggia
3. eigener Stellplatz
4. Abstellraum mit Fenster
5. ruhige und grüne Wohnlage
6. sehr kinderfreundliche Umgebung
7. Garten mit mehreren Spielplätzen
8. beste Anbindung über ÖPNV
9. sehr große Küche
10. nur 3 min. zum Rhein
u.v.m.

Angebots-ID: AP224
Kaufpreis: 149.000,00 EUR
Zimmer: 3
Schlafzimmer: 2
Badezimmer: 1
Wohnfläche: 66,00 m²
Grundstücksfläche: 8.566,00 m²
Etagen: 3
Befeuerungsart: Gas
Wert des Endenergiebedarfs: 149,00 kWh/(m²*a)
Art des Energieausweises: Bedarf
Energieeffizienzklasse: E
Preise zuzüglich Mehrwertsteuer:nein
Courtage:4,76 % des beurkundeten Kaufpreises inkl. gesetzl. MwSt.
Anzahl Außenstellplätze:1
Stellplätze:1